Tagesaktualitäten im absonderland
  Startseite
    C'est la vie!
    Medien/Konsum
    Produkt der Woche
    Bizarres
    Tech
    Auf die Ohren!
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 


http://myblog.de/absonderblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Punk's not dead

Als ob man noch irgendeinen Beweis dafür gebraucht hätte…

"Die Toten Hosen sind auf die Leipziger Games Convention (GC) gekommen, weil sie eine eigene Folge der Karaoke-Serie "Singstar" vorstellen, eine CD voller Hosen-Lieder zum Mitsingen nach Punkten."

[Quelle: SPON]
23.8.07 10:51


Best. Elvis Impersonation. Ever!



Oder: Kragen hoch und durch!
16.8.07 08:31


And Drink Their Martini Dry

Weeds - Nancy Botwin

Ein drei vierfach Hoch auf dubiose Quellen, die mir soeben die ersten Folgen der 3. Staffel von Weeds beschert haben, ähm, könnten.

Theoretisch jetzt. Man lädt ja nichts Illegales. Niemals. Ich doch nicht!

Vor allem, weil die Serie offiziell erst am 13. wieder anläuft. Manchmal wundert man sich ja ein winziges bißchen, ob die Quellen dann wirklich sooo dubios sind oder ob sie nicht vielmehr mittlerweile auch schon als Marketingmittel herhalten müssen...
1.8.07 08:44


Or Else It Gets The Hose Again



Greenskeepers: Lotion

...und in diesem Zusammenhang:



Clerks II ist dann ja auch fast pünktlich mit gerade mal einem Jahr Verspätung in Deutschland angelaufen. Nicht so gut wie die restlichen Filme aus dem View Askew-Universum, trotzdem sehenswert.
19.7.07 00:13


Alternde Rockstars 2



Wenn Mick Jagger heutzutage "Let's Spend The Night Together" singt, ist das ein Aufruf zur Leichenschändung?

Die Herren Jagger, Richards, Wood und Watts sind zusammen 252 Jahre alt – und jeder einzelne wirkt noch ein winziges bißchen ungesünder und dehydrierter als der junge Mann da oben auf dem Bild.

Das kommt halt davon, wenn man (wie ich heute) Samstagsabends niemanden zum Rausgehen motiviert bekommt und sich stattdessen einen Konzertmitschnitt der Jungs (*gröhl!*) im ZDF (sic!) ansieht und darauf hofft, daß einer von den Stones vor laufender Kamera zu Staub zerfällt...
15.7.07 01:30


Gehört, gesehen, gelesen

Hot Fuzz


Mit ein paar Monaten Verspätung kam hier endlich auch der zweite Kinofilm von Edgar Wright und Simon Pegg in die Lichtspielhäuser. Der deutsche Untertitel ist (wie üblich) grauenerregend, die Dramaturgie entwickelt sich um einiges langsamer als bei Shaun of the Dead, aber genau das macht diesen Film wirklich sehenswert. (Abgesehen von den wirklich großartigen Splatter-Elementen…)

300


Ist zwar jetzt schon einiges her, daß ich dieses Machwerk im Kino gesehen habe, komme aber trotzdem angesichts der bevorstehenden DVD-Veröffentlichung wohl nicht umhin, ausdrücklich davor zu warnen.

116 Minuten angefüllt mit den albernsten Dialogen außerhalb von Pornofilmen, mehr Sixpacks als in einem Getränkegroßhandel und mehr als nur unterschwelligem Rassismus, Homophobie und Behindertenfeindlichkeit. (Und wenn gerade ich das anmäkele, werden die Leser dieses Blogs, die mich persönlich kennen, wissen was das bedeutet…)

Dazu kommt, daß der Film nur gut halb so lang sein müßte, wenn nicht jeder (und ich meine jeder!) in Zeitlupe sterben würde. Dafür hat Sam Peckinpah das nicht erfunden...
9.7.07 22:36


Boss Woche, Teil 3: Maybe Everything That Dies Some Day Comes Back

[Im absonderland kann eine Woche viel länger als sieben Tage dauern...]



Im schlimmsten Jahr meines bisherigen Lebens hat Darkness On The Edge of Town mich, sagen wir 'mal "gerettet" (Musik kann das), aber mit Nebraska hatte Springsteen schon vorher Eingang in mein persönliches Universum gefunden.

Die spartanischen 4-Spur Homerecordings, die eigentlich als Demos für den Nachfolger von The River geplant waren, standen mir viel näher als alle seine Aufnahmen mit der E-Street Band, die ich kannte bevor ich dieses Album für mich entdeckt hatte.

Der herausragender Titel von Nebraska war für mich immer Atlantic City – und das nicht nur, weil es davon so viele gelungene Coverversionen gibt...

Bruce Springsteen: Atlantic City
Bruce Springsteen: Atlantic City (MTV Plugged 1992)
Bruce Springsteen And The Sessions Band: Atlantic City (live 2007)
The Band: Atlantic City
Kurt Neumann (BoDeans): Atlantic City
Hank Williams III: Atlantic City
Mike Rimbaud: Atlantic City
Pete Yorn: Atlantic City/Murray (live)
Doc Holiday: Atlantic City
Ed Harcourt: Atlantic City
Denis Fischer: Atlantic City
Tom Thumb And The Latter Day Saints: Atlantic City

Sollte jemand noch weitere Fassungen des Songs haben, dürfen mir diese natürlich gerne zugeschickt werden, damit ich sie in diese Liste aufnehmen kann.
9.7.07 22:08


Boss Woche, Teil 2: Ain't Nobody Like To Be Alone



Eigentlich hatte Springsteen Hungry Heart für die Ramones geschrieben, nachdem er 1979 auf einem Konzert der Band gewesen war. Auf Anraten seines Managers hat er das Lied dann aber doch selber aufgenommen und es wurde sein erster Top Ten-Hit in den Vereinigten Staaten.

Würden wir uns nicht alle wünschen, daß er an seinem ursrpünglichen Plan festgehalten hätte? Auch wenn diese (imaginäre) Version auf der von Phil Spector produzierten End of the Century erschienen wäre (auf der sich die Ramones ja ein bißchen vom eher simpel gestrickten Punkrock ihrer ersten drei Alben verabschiedet hatten), bin ich fest davon überzeugt, daß sie alle anderen Aufnahmen dieses Songs in den Schatten gestellt hätte.

Ach ja: Die Album-Version, die sich auf The River findet, ist schneller gedreht, als das Stück tatsächlich aufgenommen worden ist. Kann man sehr schön beim Alternativ-Mix des Liedes erkennen, bei dem es sich um dieselbe Aufnahme handelt.)

Bruce Springsteen: Hungry Heart
Bruce Springsteen: Hungry Heart (original speed)
Bruce Springsteen: Hungry Heart (live)
Jeanne Newhall: Hungry Heart
Jesse Malin: Hungry Heart
Mike Love: Hungry Heart
Minnie Driver: Hungry Heart
Paul Young: Hungry Heart
Smokie: Hungry Heart

Sollte jemand noch weitere Fassungen des Songs haben, dürfen mir diese natürlich gerne zugeschickt werden, damit ich sie in diese Liste aufnehmen kann.
28.6.07 10:48


Alternde Rockstars



Warum sieht Dirk von Lowtzow mittlerweile eigentlich aus wie Udo Jürgens?

Ich wette, auch daran ist Michael Ende schuld
26.6.07 03:57


Boss Woche, Teil 1: Maybe We Ain't That Young Anymore



Nick Hornby schreibt in 31 Songs, "[...] Jim Steinman und Meatloaf haben auf diese Vier-Dreiviertel Minuten eine ganze Karriere aufgebaut"*.
Und ja: Thunder Road ist bombastisch and voller Klischees, aber Bruce Springsteen hat diese Art von Bombast und die ganze Autos-Mädchen-und-zusammen-Weglaufen-Soße ja irgendwie erfunden, oder?

Da ich in einem Teil der Welt aufgewachsen bin, der nun mal kein bißchen wie New Jersey ist, mußte ich erst die Dreißig überschreiten um Springsteen zu verstehen. Aber dieses Lied ist auch mehr als 30 Jahre nach seiner Veröffentlichung kein bißchen angestaubt und steht ganz weit oben auf meiner ewigen Bestenliste.

[*Der gesamte Nick Horny Text zu Thunder Road findet sich hier]

Bruce Springsteen: Thunder Road
Bruce Springsteen: Thunder Road (acoustic demo)
Bruce Springsteen: Thunder Road (alternate take 1)
Bruce Springsteen: Thunder Road (alternate take 2)
Bruce Springsteen: Thunder Road (live)
Bruce Springsteen: The Story of Thunder Road (VH1 Storytellers)
Bruce Springsteen: Thunder Road (VH1 Storytellers)
Tori Amos: Thunder Road
Melissa Etheridge feat. Bruce Springsteen: Thunder Road (live)
Kevin Rowland: Thunder Road
Barbara Fasano: Thunder Road
Greg Kihn: Thunder Road
Mary Lou Lord: Thunder Road (live)
Badly Drawn Boy: Thunder Road
Dan Bern: Thunder Road
Cowboy Junkies: Thunder Road
Ashton Jones: Thunder Road
Tortoise and Bonnie "Prince" Billy: Thunder Road
Paul Baribeau: Thunder Road (live)
Matt Tyler: Thunder Road
Milow: Thunder Road
Hayward Williams: Thunder Road

Sollte jemand noch weitere Fassungen des Songs haben, dürfen mir diese natürlich gerne zugeschickt werden, damit ich sie in diese Liste aufnehmen kann.
25.6.07 03:34


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung